MTL2012_084.jpg

Signaletik Musiktheater

Das Signaletikkonzept für das Musiktheater Linz basiert auf der Interpretation von Notationssymbolen im Raum. Die Notenlinien können Stockwerke darstellen oder durch ihre Größe und Geometrie die Wegführung darstellen.
Das Leitsystem gliedert sich in zwei Bereich: den Beschriftungen im Künstlertrakt und dem Orientierungssystem in den Foyerbereichen. Während die Buchstaben in den öffentlichen Bereichen aus Metall gefräst wurden, sind die Texte im Künstlertrakt in Folienbeschriftung umgesetzt. Den üblichen Piktogrammen für Garderoben und WC Analgen wurde ein theaterhaftes Erscheinungsbild gegeben.
Projektbetreuung alle Leistungsphasen, Artdirection, Begleitung Produktion / bei Architektur Consult ZT GmbH, Wien.

Wegweiser im Großen Saal. Materialität und Farbigkeit der Beschriftung sind von der Innenarchitektur abgeleitet.

Wegweiser im Großen Saal. Materialität und Farbigkeit der Beschriftung sind von der Innenarchitektur abgeleitet.

Foto: Helmut Karl Lackner

Beschriftung des Bühneneingang als Betonfertigteil

Beschriftung des Bühneneingang als Betonfertigteil

Beschriftungssystem des Künstlertrakts

Beschriftungssystem des Künstlertrakts

Beschriftung im Künstlertrakt - die Pfeile lassen Rückschlüsse auf die Art des Weges zu.

Beschriftung im Künstlertrakt - die Pfeile lassen Rückschlüsse auf die Art des Weges zu.

Konzept der Beschriftung im Künstlertrakt

Konzept der Beschriftung im Künstlertrakt

Raumbezeichnungen

Raumbezeichnungen

Piktogramme

Piktogramme